Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Krokus’

Die Frühlingsschönheit hatte ich mir etwas spektakulärer vorgestellt, mir Ihrem dunklen, auberginefarbenen Frack. Spring Beauties sind sehr kleinwüchsig und wenn sie aufblühen sieht man die Federzeichnung auf der Außenseite der Blütenblätter natürlich nicht mehr. Erblüht sind die Kelche nicht so hübsch geformt und sternförmig weit geöffnet und auch nicht so luzid und ätherisch lilaviolett wie ihre Krokuskollegen vom Stamme der Elfen, die den Garten stimmungsvoll verwandeln. Stummelchen. Kleine, verklemmte Stummelchen.

Nur ganz aus der Nähe bekommt man die kontrastreiche Federung der Zwerge mit

Der erste Krokussorte, die ich nach den tollen Fotos im Net – und den letzten Jahren des Blumenzwiebeln kaufens und Sorten erforschens – eher enttäuschend finde. Jedenfalls dann, wenn sie als Preziosen in einer Schale präsentiert sind und im Rasen die Elfenkrokusse ihre Mäulchen weit aufreißen, um die Frühlingssonne zu küssen. Die Erwartung war offenbar zu hoch.

Den ganzen Winter über wurden sie bewacht, zu- und aufgedeckt, hin-und hergetragen und vor Mäusen gerettet. Ich würde sie wahrscheinlich nicht nachkaufen, ganz im Gegensatz zu den letztjährigen weißen Snow Bunting, von denen nur ein einziger die Mäuseplage überlebte. Schade drum.

Read Full Post »

Er blüht als erster. Wild und romantisch. Nach und nach überzieht er den Rasen mit niedlichen Elfen: Crocus tommasianus, der Elfenkrokus. Mein Lieblingskrokus.

Mehrere Spielarten in rötlichen Violettönen blühen harmonisch miteinander, eine davon dürfte Lilac Beauty sein. Die Außenseite von 3 Blütenblättern ist heller als die übrigen inneren 3  und daher ist sie in nicht ganz geöffnetem Zustand reizend zwiegetönt (tolle Wortantiquität – ZWIEgetönt).

Crocus und Galanthus – perfekt!

Die liebliche Wilde verträgt auch schattigere Stellen, doch wie in einem lichten Frühlingswald mit durchschimmernder Sonne muss es schon sein. Ganz ohne Sonnenschein blüht sie nicht gern.

Am schönsten sehen Lilafeen im Rasen spät nachmittags aus, wenn schräge Sonnenstrahlen durch ihre Kelche fallen und sie lichtamethyst erglühen lassen. Je mehr kleine rosalila Mädchen sich etablieren, umso besser. Mit Rasen ist dann natürlich nicht mehr viel, es sei denn, ich krauche nach der Blüte mit einer Haushaltsschere zwischen den Krokusblättern hindurch und maniküre die Grashalme einzeln – was ich übrigens den Krokussen und Narzissen zuliebe tatsächlich tue. Würden wir ordentlich und regelmäßig mähen, könnten sich die rasierten, blattlosen Elfen nicht mehr ernähren und Vorräte für den nächsten Vorfrühling sammeln.

Es ist ziemlich umständlich, die grüne Front abzuschreiten und neue Frühlingsblumen im gegenüberliegenden Beet zu begrüßen, wenn man dabei alle paar Zentimeter um Kroküsschen balancieren muss. Einige werden zertreten, wenn sie zu sehr im Weg stehen. Arme, kleine Elfen. Dennoch werden es immer mehr.

Read Full Post »

Auch ein Krokus aus der Sippschaft um C. tommasianus, wobei er kaum an seinen Vorfahr erinnert, so großblütig und dunkel leuchtend wie er ist.

Weite Kelche von Ruby Giant

Ruby Giant gehört zu denen, die bleiben und sich fabelhaft vermehren. Er ist in preiswerten Mischungen Botanischer Krokusse genauso enthalten wie der lilazarte C. tommasianus und der gelbe C. fuscotinctus.

Jedes Jahr wieder; gleicher Ort, gleiche Zeit. Er trifft auf die ersten bot. Narzissen im Rasen. Spielwiese in gelb und violett.

Read Full Post »

Traumhafte Farbe – ein satttes Lila- , lange Stelzen, groß für einen Crocus tommasianus, nicht übermäßig blütenreich.

Die Plümelein erinnern an Herbstzeitlosen. Wie bei den wilden C. tommasianus fällt Licht durch den weißen Stiel wie durch einen Lichtwellenleiter. Hübsch!

Leuchtende Krokusse Barr’s Purple

Read Full Post »

Richtig weiß ist meine Krokussorte Bowles’s White nicht. Außen allerhellstes, gelblich-olives Creme mit hübscher Zeichnung. Die Zwerge wirken durch den Kontrast und ihre Größe kräftiger und machen keinen besonders verträumten, elfenhaften Eindruck. Eine resolute Schneetigerente mit Messing-Touch. Der weiße, nach dem Züchter E. A. Bowles benannte Krokus sieht Snow Bunting recht ähnlich. Snow Bunting gilt auch heute noch – nach fast 100 Jahren – als eine der absolut besten Sorten. Je mehr ich im Net stöbere, umso mehr würde ich meinen, mehr als ähnlich; ich glaube, es ist Snow Bunting.

Snow Bunting; chic und mordsmäßig fleißig

Eine beeindruckend produktive und besondere Sorte. 7 Blüten aus einem Knöllchen überwiegen, einige bringen es gar auf 11 oder 12. Der gestreifte, farblich fein schattierte Blüher strahlt eine individuelle Eigentümlichkeit aus, als ob er nicht zu den übrigen bunten, unbedarften Gartenzwergen gehören würde, die sich in Grüppchen versammeln, Nutellabrote aus der Kindergartentasche wurschteln und im Rasen tratschen und albern. Sowas macht dieser bestimmt nicht! Zu vornehm und superb gekleidet.

Der Crocus (also wahrscheinlich eben nicht C. sieberi ssp. atticus Bowles’s White) ist deutlich größer als sein naher, violett funkelnder Verwandter C. sieberi ssp. sublimis tricolor oder als z.B. der winzige, blitzend schneeweiße C. chrysanthus Ard Schenk – wollte ich schreiben. Doch wenn es Snow Bunting ist, besteht mit dem Griechischen Zwergkrokus tricolor ja keine allzu nahe Verwandtschaft.

Es ist schwierig, den Fotos im Internet nach die beiden Sorten auseinanderzudividieren. Mal wird der eine als gestreift und nicht ganz weiß beschrieben und der andere als rein weiß, und mal ist es genau umgekehrt. Anscheinend interessiert viele nicht so genau, welche weiße Krokussorte erworben wurde oder – auf der anderen Seite – welche im Verkauf sind. Mich schon!

Logisch wäre dem ausdrucksvollen Exterieur nach Snow Bunting, nicht Bowles’s White. Und der Name würde angesichts der gestreiften, rundlichen Hemdbrust sogar gut passen: Snow Bunting bedeutet Schneeammer. Der renomierte Züchter Bowles und Fachmann für Crocus und Colchicum begeisterte sich neben seinen Gartenschätzen für Ornithologie und benannte seine Züchtungen oft nach Vögeln. Man sollte nicht meinen, mit wieviel Beobachtungsgabe, Zuwendung und Bedacht manchmal passende Namen für Eigenzüchtungen ausgesucht werden. Oft versteht die pflegende Gärtnerin eine Namensgebung im Nachhinein, nachdem sie sich das Pflänzchen lange genug zu Gemüte geführt und über es nachgesonnen hat. Nicht in allen klingt Poesie – Witteman’s Best oder Barr’s Purple verführen kaum zum Sinnieren –  aber doch bei etlichen.

Über die Fehllieferung eines Schwarms aparter Schneeammern bin ich gar nicht enttäuscht. Keine Spur. Willkommen im Wintergarten, ihr interessanten Vögelchen! Euer Ton passt exakt zur Iris reticulata Katharine Hodgkin, zu 110%.

Manchmal spinnt die Sorte und versucht sich mit ausgefransten oder gefüllten Blüten als Papagei. Es stört aber nicht und man muss das Blütenwunder schon sehr genau unter die Lupe nehmen.

> E. A. Bowles, Myddelton House Society

Read Full Post »

Doch ganz hübsch, die beiden Winterschönen zusammen. Katharine, die Zarte, und Dorothy, die Starke. Die zauberhafte, wetterfeste, ausdauernde Zwiebeliris ist eine Hybride aus I. histroides var. major x winogradowii, und trotz der großen Ähnlichkeit eben keine I. reticulata. Sie blüht etwas später als I. reticulata-Sorten und braucht wie diese unbedingt einen sehr trockenen Sommerstand. Steht sie sommers im Topf im Dauerregen, verfaulen ihre Bulben leicht.

Es gibt mehrere Krokusse in Gelb mit Zeichnung. Bei diesem rötlichen tippe ich auf Dorothy, weil er mich an die mutige, naive, klare Dorothy aus dem Wizard of Oz erinnert; nicht auf C. fuscotinctus und nicht auf Gipsy Girl. Zwanenburg Bronze käme als Rätselkandidat theoretisch in Frage, ist aber nicht gefedert gezeichnet. Crocus chrysanthus E. P. Bowles ist es auch nicht. Abbildungen und Beschreibungen von gelben Krokussen sind im Netz oft uneindeutig. Mal wird Dorothy als schwefelgelb beschrieben, mal als C. fuscotinctus sehr ähnlich, mal als mittelgelb. Egal. Irgendwann finde ich den richtigen Namen des auffallend orangen Krokus‘ heraus, der leider nur bis 2 zählen kann und etwas mit seinen Reizen geizt. 2 Blüten und Schluss. Nicht wirklich verwunderlich, da viele unter C. chrysanthus vekauften Minis ihre Ahnen bei C. biflorus haben, und da ist der Name Progamm. Allerdings sind Zweiblütige Krokusse nicht gelb (bis auf C. biflorus nubigena).

Crocus chrysanthus wird auf deutsch als Balkan- oder Kleiner Krokus bezeichnet.

C. fuscotinctus, C. chrysanthus Dorothy (?), C. chrysanthus Cream Beauty und ein unbekannter

An 1 Pflanzschale mit Zwergiris erfreut man sich übrigens genauso wie an 3, stelle ich fest. Wegen der versetzten Blütezeit freut man sich an dreien aber länger.

Read Full Post »

Older Posts »